Filter schließen
Filtern nach:

Warum ist eine saisonale Ernährung von Vorteil für uns und unsere Umwelt?

Tomaten aus Spanien, Mangos aus Mexiko, Paprika aus Portugal...Die Liste der Länder, die Obst
und Gemüse nach Deutschland importieren ist lang und somit haben wir eigentlich das ganze
Jahr freie Auswahl: Von der Ananas bis zur Kiwi, von der Aubergine bis zur Zucchini. Allerdings
kommt hier immer wieder die Frage auf, ob das wirklich so gut ist, denn nicht nur der
Geschmack leidet unter den langen Transportwegen, sondern auch unsere Umwelt. Wir wollen
dem Thema „Saisonalität“ heute ein wenig mehr auf den Grund gehen und dir zeigen, welche
Vorteile ein saisonaler Einkauf mit sich bringt.

Zu Beginn ein kleines Fallbeispiel: Bananen wachsen zum Beispiel auf riesigen Plantagen in
Ecuador. Hier sind die Bedingungen besonders gut, die Arbeitskräfte günstig und der Export in
viele Länder der Welt, unter anderem Deutschland, sehr gewinnbringend. Aber das hat auch
seinen Preis, denn auf diesen Plantagen werden Unmengen an Wasser benötigt, um das Obst zu
bewässern und die Arbeitsbedingungen für die Plantagenarbeiter sind oftmals fragwürdig. Nun
werden die Bananen unreif geerntet, da sie ja trotz der langen Reise nach Deutschland nicht
schlecht werden sollen. Der Verbraucher in Deutschland findet deshalb im Supermarkt
größtenteils unreife, grüne/knallgelbe Bananen, die ihr gesamtes Vitaminpotenzial noch gar nicht
entfalten konnten. Fazit: Der Anbau von tropischen Früchten wie Bananen, Mangos, Avocados
etc. ist mit einem sehr hohen Wasserverbrauch, häufiger Ausbeutung der Arbeiter und immensen
Emissionen verbunden. Aber nicht nur tropisches Obst wird aus dem Ausland importiert. Auch
vermeintlich heimisches Obst und Gemüse, wie Tomaten, Paprika, Äpfel, Heidelbeeren oder
Kartoffeln, wird importiert, da diese Lebensmittel auch außerhalb ihrer Saison in Deutschland für
den Kunden verfügbar gemacht werden sollen. So findet man beispielsweise Heidelbeeren das
ganze Jahr über im Supermarkt, obwohl die Beeren erst in den Sommermonaten in Deutschland
geerntet werden.
Welche Vorteile hat es also, unser Gemüse und Obst saisonal einzukaufen? Zunächst einmal
vermeiden wir lange Transportwege. Dadurch kann eine bessere Qualität der Lebensmittel
gesichert werden, da nicht unreif geerntet wird, sondern zur besten Reifezeit. Das wiederum
bedeutet, dass das Obst und Gemüse sein gesamtes Vitaminpotenzial entfalten kann, was dem
Verbraucher natürlich zugute kommt. Außerdem werden durch die kürzeren Transportwege
Emissionen gespart, was sich positiv auf unsere Umwelt auswirkt

Wenn wir saisonal einkaufen und uns klar machen, was direkt vor unserer Haustür wächst und
wann, können wir außerdem heimische Betriebe und Höfe unterstützen und so auf lange Sicht
Regionalität fördern. Der kürzeste Weg ist natürlich am Besten und so kann man zum Beispiel
auf dem Eytjehof in Wiefelstede eine große Auswahl an saisonalem Obst und Gemüse direkt auf
dem Hof kaufen. Alles zur passenden Saison und frisch vom Feld, besser geht es nicht! Und das
schmeckt man natürlich auch, denn das Obst und Gemüse wird nicht geerntet bevor es gereift
ist. Und wenn du doch keine Zeit hast, direkt auf dem Eytjehof einzukaufen, so kannst du dir
auch alles schnell und einfach auf MeinMarktstand.de bestellen und nach Hause liefern lassen. So
tust du dir selbst, der Umwelt und dem Bauern von nebenan etwas Gutes und hast dazu noch
eine großartige Qualität.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit deiner Anmeldung erklärst du dich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Bitte lese unsere Datenschutzerklärung, unsere Hinweise zu Cookies und unsere Hinweise zu interessenbasierter Werbung.