Insektenhotel „Premium“, gemeinnützig

49,99 €
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10900
  • CITIPOST Oldenburg GmbH & Co. KG
  • Vertikali GmbH
  • Oldenburg
Das  gemeinnützige Insektenhotel “Premium”  wird in Handarbeit durch die ... mehr
Produktinformationen "Insektenhotel „Premium“, gemeinnützig"

Das gemeinnützige Insektenhotel “Premium” wird in Handarbeit durch die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg e.V. gefertigt.

Diese bieten ein umfangreiches Förderangebot für Menschen mit Behinderung neben zahlreichen Arbeitsplätzen in den eigenen Werkstätten. 

Das Hotel besteht aus einem rustikalen Eichenholzblock (9x9x24cm) mit über 70 Bohrungen (3-7mm) und einer Lärchenholz-Abdeckung als Dach. Das massive Eichenholz wurde lange abgelagert und ist sehr hart. Durch spezielle Bohrer und einen sorgfältigen Bohrvorgang sind die Löcher glatt und ausrissfrei, was Verletzungen der Insektenflügel verhindert. Das Insektenhotel “Premium” bietet Nistmöglichkeiten für Wildbienen. Das Insektenhotel wird mit Aufhängung und Schrauben geliefert.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Insektenhotel „Premium“, gemeinnützig"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Mit deiner Anmeldung erklärst du dich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden. Bitte lese unsere Datenschutzerklärung, unsere Hinweise zu Cookies und unsere Hinweise zu interessenbasierter Werbung.

Folgende Infos zum Produzenten sind verfübar...... mehr
Vertikali GmbH

Was ist eigentlich Projekt ImmerBunt?   

Was vor fast einem Jahr noch reine Fantasie der beiden Studenten und Jungunternehmer, Tom Junge und Felix Jan Kunert war, wird heute Realität. Inspiriert durch das umweltliche Engagement einer Grundschule in Schweden, setzten die beiden sich das Ziel auf einer Fläche von zehn Fußballfeldern, ökologische Blühwiesen zurück in Ihrer Heimat zu realisieren – Nun bekommt Oldenburg über 80.000 Quadratmeter ökologische Blühwiese.

Das Team
Bis Mitte Januar 2021 waren die beiden Projektinitiatoren noch auf sich allein gestellt. Innerhalb weniger Monate hat sich das Team jedoch erweitert, mittlerweile sind es elf hochmotivierte Mitstreiter, welche das Projekt vorantreiben. Dazu gehören unter anderem der Projektleiter und Agrarwissenschaftler Johnny Benjes, Rayan Petrus, Liz Hussain, Mareile de Boer, Mattis Kleemann, Michael Eiden, Moritz Mohr, Noemi Jade Sanchez Gomez, und Henrik Heinisch, der seine Bachelorarbeit über das Projekt ImmerBunt in Kooperation mit der Universität Oldenburg schreibt. 

 

Unsere Unterstützer
Zu den Unterstützern zählen mittlerweile diverse lokal ansässige und nachhaltig orientierte Firmen und Institutionen wie die BÜFA, die Handwerkskammer, Meybau, der Großhändler Famo, Dr. Johanna Budwig,  Molkerei Ammerland, Garda Gourmet, BoeseEvents, die Marius Eriksen Stiftung, Denns Biomarkt, die ISE, das Festival Einfach Kultur, Fynn Klün, GaLaBau Quathamer, Puuuro, A&S Frucht sowie das Woyton, Captiva, die Goldschmiede Speckmann, Gustav Grün sowie und Gemeinnützigen Werkstätten aus Oldenburg. Aber auch überregionale Unternehmen wie Plan B² und Pro Weideland gehören mit dazu. Nur durch Unterstützung der Sponsoren und den zahlreichen Blühpaten schaffen sie es das Projekt zu realisieren.

Artenvielfalt bedroht

Die Artenvielfalt in Deutschland schwindet. Ein Drittel der bei uns vorkommenden Arten steht auf der Roten Liste und gilt damit als gefährdet (BfN 2015 S. 4.). Die „Krefelder Studie“ konnte seit 1989 einen Rückgang der Fluginsekten Biomasse von 76 % nachweisen (BMU). Ein erschreckendes Ergebnis. Auch bei unseren Vögeln sieht es düster aus. Bei einem Drittel der deutschen Vogelarten sind die Bestände rückläufig. Besonders betroffen sind die Arten der Agrarlandschaft. Der Kiebitz und das Rebhuhn haben in den letzten vier Jahrzenten über 90% ihrer Bestände eingebüßt (BfN 2019). Als Hauptverursacher gilt die Landwirtschaft. Monotone strukturarme Landschaften bieten Tieren keinen Lebensraum mehr. Der intensive Einsatz von Dünger und Pestiziden verschärft die Problematik (BMU 2015). 

Die Anlage von Blühwiese bietet vielen Insektenarten eine Nahrungsgrundlage sowie Lebensraum. Die Realisierung von möglichst großen Flächen machen wir, um dem Negativtrend entgegen zu wirken. Auf ihnen finden Insekten, Spinnentiere, Vögel, Niederwild und Bodenlebewesen einen Lebensraum und Nahrungsquellen (LfL 2014). Für Naturliebhaber bedeuten die Flächen zudem ein Blütenparadies, das jeden Spaziergang zu einem ganz besonderen Erlebnis macht. 

Die Bedeutung von Insekten für unser Ökosystem

Insekten sind extrem wichtig für die Bestäubung von Pflanzen. Dazu gehören auch Nutzpflanzen und somit unsere gesamte Lebensmittelproduktion. Werden Pflanzen nicht bestäubt, tragen sie keine Früchte und liefern weniger Ertrag. Wildpflanzen bilden weniger Samen aus, sodass weniger Pflanzen nachwachsen, auf welche wiederum auch die bestäubenden Insekten angewiesen sind. Zudem bilden Insekten die Grundlage für viele Nahrungsketten. Fällt diese Grundlage weg, ist die Nahrungskette unterbrochen. Ein Grund für den massiven Rückgang vieler Vogelarten. 


Die ImmerBunt Blühwiesen:

Jeder ist an unseren Blühwiesen herzlich willkommen. Noch ist alles schwarz aber schon in ein paar Wochen sind die ersten Blumen zu sehen. An den Flächen werden wir Informationstafeln und Schilder aufstellen, um auch unserer jüngeren Generation zu erklären, weshalb die Artenvielfalt wichtig für uns ist.

Koordinaten:
Fläche 1: https://goo.gl/maps/JZnQbenPKMBKRK3J6
Fläche 2: https://goo.gl/maps/NDdQd4TiUBUYoWTn6
Fläche 3: https://goo.gl/maps/2KfZ5EmvgnChfGsB6
Fläche 4: https://goo.gl/maps/s8fV49JVbcrTYLwHA

Zuletzt angesehen